Festplatten und SSD Kaufguide
12. Mai 2018
Peripherie – Bildschirm, Maus und Tastatur
25. Mai 2018

Nun ist der PC schon fast fertig. Was aber auf jeden Fall nicht fehlen darf, ist ein Gehäuse und eine Kühlung für die CPU.

Sowohl beim Gehäuse als auch bei der Kühlung scheiden sich die Geister.

Fangen wir zuerst beim Gehäuse an: Im Prinzip ist es egal, welches Gehäuse Sie wählen, solange alle Komponenten drinnen Platz haben. Es hängt hauptsächlich von Ihrem Geschmack ab.

Lieber ein schwarzes, weißes oder durchsichtiges Gehäuse?

Falls man ein bisschen mehr Geld in ein Gehäuse stecken will, bekommt man zu einem normalen Gehäuse auch nette Extras dazu. Das heißt, dass man ein komplett schalldichtes Gehäuse kaufen kann. Meist haben diese aber Nachteile bei der Kühlung.

Andere Gehäuse haben dafür mehrere Ventilatoren, wodurch eine bessere Kühlung der inneren Komponenten ermöglicht wird, zu diesen Varianten sollte man sich aber einen Staubfilter kaufen, da sonst der Innenraum schnell verdreckt.

Sonst gilt es bei einem Gehäuse noch zu beachten, dass genügend Festplatten Slots verfügbar sind, gut wäre auch wenn diese für SSDs geeignet sind (2,5‘‘).

Für die Kühlung der CPU gibt es zwei Möglichkeiten: Wasserkühlung und gewöhnliche Luftkühlung.

Die Luftkühlung ist einfach ein Kühlkörper mit einem Ventilator, wohingegen eine Wasserkühlung die Abwärme des Prozessors durch kaltes Wasser wegtransportiert. Dieses nun warme Wasser wird anschließend wieder abgekühlt.

Eine Wasserkühlung ist im Allgemeinen effizienter in der Kühlung, falls diese aber nicht gut gewartet wird, könnte eine Katastrophe geschehen: Ein geplatzter Schlauch innerhalb des Gehäuses, was vermutlich den kompletten Computer zerstören würde.

Somit gilt für Leute, die nicht regelmäßig die Kühlung überprüfen wollen oder einen ,,enthusiasten PC‘‘ besitzen: Besser ein Kühkörper mit Ventilator.

Dieser macht weniger Probleme und ist auch noch billiger.

Jedoch sollte der ,,Box-Kühler‘‘, also der Kühler, welcher standardmäßig mit der CPU mitgeliefert wird, vermieden werden. Ein super Kühler bekommt man schon um 30-40€, wie den ,,Brocken‘‘.

*Anmerkung: Wie bei jedem meiner Blog Posts ist auch hier zu beachten, dass wichtige technische Details ausgelassen und Verallgemeinerungen getroffen wurden, um den Lesefluss in eine noch nie da gewesene Dimension zu erheben. Weiteres hoffe ich, dass sich kein Mensch durch meinen Humor beleidigt fühlt! Sollte dies aber dennoch der Fall sein, bitte kontaktieren Sie mich ohne zu zögern unter: alex@itbeiser.at – Die Änderung wird dann innerhalb von 3 Tagen online sein.
Ich bitte die weiblichen Leserinnen sich ebenso angesprochen zu fühlen, da aufgrund der Lesbarkeit nur die maskuline Form verwendet wird (z.B.: Leser statt LeserInnen).
Woher kommen die Fotos? – von freeimages.com (
https://www.freeimages.com/photo/blue-cathode-1511896)

 Mit freundlichen Grüßen,
Alexander Beiser